Vertrauenssache Bier


Es ist, als würde die Welt eines jeden Bambergers ins Wanken geraten. Eines der köstlichen Bamberger Biere soll ungenießbar sein!? Erhöhte Nitrosamin-Werte haben dafür gesorgt, dass ganze Chargen, mit mehreren Hektolitern, umsichtig aus dem Verkehr gezogen wurden (Bericht auf inFranken.de). Und dass, obwohl nie eine akute Gesundheitsgefahr für den Bierkonsumenten in der Region bestand, den – wie allgemein bekannt – durchaus einen überdurchschnittlichen Gerstensaftkonsum auszeichnet. Ohne Rücksicht auf eigene geschäftliche Belange hat Familie März hier sehr offen, klar und umsichtig für den Kunden reagiert. Dafür ein herzliches “vergelt’s Gott”. Genau dieses Vorgehen schafft nachhaltig Vertrauen beim Verbraucher und lässt Fehler einfach verzeihen. Bei den kleinen Handwerksbetrieben hat die Vernichtung und Rückrufaktion von größeren Mengen Bier ganz sicher andere wirtschaftliche Auswirkungen, als bei den Großindustrien dieses Landes. 

Bier als ehrliches Lebensmittel

Bamberger Biere, unter dem Mantel des Reinheitsgebots, sind sicherlich noch eine der wenigen Lebensmittel, die ehrlich und natürlich im Bauch des Endkonsumenten landen. Wenn sich die Verbraucher einmal die Zeit nehmen würde,  im Supermarkt die Inhaltsstoffe auf den gängigen Produkten zu studieren, dann müssten sie das große Kotzen bekommen. Unzählige Farb- und Zusatzstoffe sowie Unmengen an Industriezucker manipulieren eigentlich natürliche Produkte, um wirtschaftliche Vorteile zu erlangen. Mehr oder minder große Langzeitschäden für den Menschen eigentlich unausweichlich. Und dabei müssen viele Stoffe noch nicht einmal angegeben werden, der starken Lebensmittellobby der Großkonzerne in Brüssel und Berlin sei Dank. Dem Interessierten sei hier ein Besuch von “Foodwatch” empfohlen.

Fester Bestandteil der Genußregion

Es heißt nicht umsonst “Genußregion Franken”, hier gehören Bamberger Biere ohne Zweifel als fester Bestandteil dazu. Ich vertraue auch weiterhin auf das Spezial Bräu Bier und freue mich auf viele weitere Besuche der urigen Brauereigaststätte in der Oberen Königsstraße und vor allem des Spezi-Kellers am Stephansberg. Prost!

 

Ente gut, alles gut!

you xie titel

You XieYou Xie als Betreiber des legendären China-Imbiss am Kranen kennt jeder. Um You Xie als Journalist, Interlektueller und Dissident wissen mittlerweile viele. In Zukunft könnte You Xie auch im Bamberger Stadtrad die Geschicke im Weltkulturerbe mitbestimmen. Dabei beweißt der CSU-Kandidat und dessen Partei auf dem Wahlplakat durchaus einen Hang zum Humor:

Ich bin ein Bamberger!
Ich stehe für Bamberg!
Ente gut, alles gut!

Eine Gute Wahl… und wenn es nur um das gebratene Wassertier geht.

Mehr zu You Xie gibt es in einem schönen Portrait in der FAZ zu lesen.