Superhelden-All-Stars 2016


Unter dem Motto „Marvell Superhelden“ treten die Beko BBL All-Stars zu Beginn des kommenden Jahres in Bamberg an – Team National vs. Team International. Wir immer wurden die „Starting Fives“ per Fan-Votum entschieden, dabei gab es durchaus die ein oder andere Überraschung und mit insgesamt sieben Akteuren (inklusive Trainer) wirken die Brose Baskets etwas überrepräsentiert, vor allem weil weder einer Akteur von ALBA Berlin noch des FC Bayern München dort vertreten ist. Das Netz spottet schon von einem Bamberger Trainingsspiel. Es folgt er Versuch zweier All-Star-Teams, die nach Meinung des Blogautors eine gute Wahl aus dem bisherigen Saisonverlauf darstellen würden, wenn auch immer subjektives Empfinden dabei ist.

Prämissen:

  • Akteure erfolgreicher Teams stechen Kontrahenten aus dem Taballenkeller aus
  • Nicht jedes Team muss einen All-Star stellen, manche gehen leer aus
  • Effektivität auf dem Feld schlägt eindimensionale Leistungen bei Punkten oder Rebounds
  • Euroleague- und Eurocup-Leistungen bleiben außen vor
  • Verletzte Spieler werden nicht berücksichtigt

 

Team National

  1. Per Günther G
  2. Nihad Djedovic G
  3. Paul Zipser F
  4. Daniel Theis F
  5. Johannes Vogtmann C
  6. Konstantin Klein G
  7. Karsten Tadda G
  8. Maurice Stuckey G
  9. Nils Giffey F
  10. Konrad Wysocki F
  11. Steve Wachalski F
  12. Mahir Agva C

Trainer: Denis Wucherer

An „Daredevil“ Per Günther (13.0 ppg, 5.9 apg), Nihad Djedovic (12.8 ppg), „Thor“ Daniel Theis (9.2 ppg, 4.9 rpg) und Johannes Voigtmann (13.2 ppg, 6.2 rpg, 2.2 apg) führt kein Weg vorbei. Sie sind klar die besten nationalen Spieler auf ihrer jeweiligen Position und stellen das nun schon wiederholt unter Beweis. Interessant ist die Position „Small Forward“, hier bieten sich mit Paul Zipser (6.8 ppg, 3.4 rpg), Nils Giffey (7.9 ppg, 4.0 rpg) und Patrick Heckmann (7.1 ppg) gleich drei Spieler aus den Topteams an. Paul Zipser erhalt knapp vor Nils Giffey den Vorzug, weil er den größten Sprung gemacht hat. Der Bamberger Fanfavorit schafft es positionsbedingt war nicht in den Kader, weil er im Vergleich der am wenigsten effektive Akteur ist und die Brose Baskets insgesamt schon mehrfach vertreten sind.

Die so erfolgreichen Frankfurter werden für ihr Nachwuchskonzept belohnt und stellen in Kostantin Klein (9.6 ppg, 2.3 apg) einen weiteren Akteure. Danilo Barthel (8.8 ppg, 4.2 rpg) wird knapp von  Maurice Stuckey (9.6 ppg) ausgestochen, weil dieser deutlich mehr deutlich mehr Spiele absolviert hat und bereits drei Frankfurter dabei sind. Der Spielmacher ist dabei klar vor Brad Loesing (6.4 ppg) oder Niklas Geske (4.9 ppg) anzusiedeln. Aus den mittleren und unteren Tabellenregionen gesellen sind die weiteren Spieler, die in ihren Teams jeweils wichtige Rollen einnehmen. Karsten Tadda (6.8 ppg, 5.2 apg) ist ebenso an Bord wirMahir Agva (7.2 ppg, 4.1 ppg) vor seinem Teamkollegen Branko Radoslavjevic (6.7 ppg, 3.8 rpg). In Bayreuth hält Steve Wachalski (11.4 ppg, 5.0 rpg) tapfer den Laden zusammen und Konrad Wysocki (12.1 ppg, 5.3 rpg) opfert sich in Crailshaim für den Klassenerhalt auf. und erhalten den Vorzug vor Bambergs Elias Harris (6.0 ppg, 2.2 rpg).

Denis Wucherer darf diese Auswahl von der Seitenline aus betreuen, weil er mit Gießens Resterampe eine ganz erstaunliche Saison spielt.

On the Edge: Maurice Stuckey/Danilo Barthel

 

Team International

  1. Brad Wanamaker G
  2. Will Cherry G
  3. Aaron Dornekamp F
  4. Souleyman Braimoh F
  5. John Brockmann C
  6. Alex Renfroe G
  7. Vaughn Duggins G
  8. Vladimir Mihailovic G
  9. Keaton Grant G
  10. Niccolo Melli F
  11. Aaron White F
  12. Brendan Lane C

Trainer: Andrea Trinchieri

Brad Wanamaker (15.4 ppg, 4.5 apg) ist klar der beste Spieler in der Liga, der All-Star-MVP aus dem vergangenen Jahr ist eine alternativlose Nominierung als „Captain America“. Berlins starker Saisonstart hat maßgeblich mit Will Cherry (13.5 ppg, 4.6 rpg, 4.8 apg) zu tun, der als Comboguard zu den effektivsten Spieler der Liga zählt und Alex Renfroe ein Stück weit vergessen lässt. Daneben steht mit „Iron Man“ Aaron Dornekamp (12.8 ppg, 5.8 rpg) ein echter Fighter der Skyliners, der vor Dragan Milosavjlevic und Darius Miller steht. In der Zone sind „Spiderman“ Souleyman Braimoh (16.2 ppg, 4.8 rpg), einer der Überraschungsspieler der Saison und „Hulk“ Jon Brockman (12.6 ppg, 10.2 rpg), der Ankerpunkt des Tabellenführers aus Ludwigsburg gesetzt.

Alex Renfroe (11.0 ppg, 3.3 rpg, 5.7 apg) ist der wichtigste Spieler des FC Bayern München, Vaughn Duggins (17.6 ppg, 3.6 rpg, 3.9 apg)  hält seine Oldenburger als Dreh- und Angelpunkt überraschend erfolgreich aus Kurs. Auf der Stecke bleiben deshalb K.C. Rivers (14.6 ppg) vom deutschen Vizemeister, David Bell (14.9 ppg, 5.2 apg) aus Hagen oder den Ludwigsburger Mustapha Shakur (14.9 ppg, 4.o rpg, 4.6 apg).  Zwei Spieler von Teams aus dem Mittelfeld sind maßgeblich dafür verantwortlich, dass Tübingen und Braunschweig wohl erfolgreicher sind, als ihnen vor der Saison zugetraut wurde: Vladimir Mihailovic (15.6 ppg, 3.8 rpg, 4.1 apg) gilt als variabler Guard und Keaton Grants (17.6 ppg) Scoringqualitäten hilft Braunschweig in jedem Spiel und sticht um einen Wimpernschlag Rocky Trice (10.6 ppg, 4.6 rpg, 6.1 apg, 2.4 spg) vom Tabellenführer aus.

Im Backcourt tummel sich der italienische Forward Niccolo Melli (9.6 ppg, 4.9 rpg, 2.9 apg) vom Deutschen Meister aus Bamberg und Bonns Aaron White (14.4 ppg, 5.6 rpg), der eine starke Rookiesaison abliefert. Augustin Rubit (14.4 ppg, 6.9 rpg) wurde hingegen die enttäuschende Ulmer Teamleistung zum Verhängnis. Als Center komplettiert Brendan Lane (16.3 ppg, 7.9 rpg, 1.2 bpg) vom starken Aufsteiger aus Würzburg den All-Star-Kader. Er spielt eine klar bessere Saison als andere Kandidaten um Brian Qvale (13.2 ppg, 5.4 rpg)John Bryant (9.5 ppg, 5.6 rpg) oder Eldemir Kikanovic (11.7 ppg, 4.2 rpg).

Der Trainer heißt Andrea Trinchieri heißen. Damit ist auch genug Amüsement an der Seitenlinie garantiert, John Patrick würde die Sache wohl zu ernst nehmen.

On the Edge: Keaton Grant/Rocky Trice

Die Superhelden sind im Anmarsch auf Bamberg. Es bleibt spannend, wem letztendlich diese Ehre zu Teil wird.


Zu den Superheldencharakteren von Marvel


 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s